Mentoring ist die kontinuierliche Betreuung einer Einzelperson in ihrer beruflichen Entwicklung durch einen Mentor.

Ich begleite Sie auf ihrem Entwicklungsweg und stehe Ihnen als vertrauter Ansprechpartner zur Seite - zur Reflexion von Stärken und Schwächen sowie beruflichen Aufgaben und Herausforderungen bis hin zu konkreten Fragen (z.B. „Wie mache ich diese Präsentation?"). Ich unterstützte Sie bei der Ausbildung und Entfaltung Ihrer spezifischen Fähigkeiten on-the-job. Ich bin eine erfahrene Leitungskraft, die ein modernes Führungsverständnis hat und bin mit den Personalentwicklungsinstrumenten einer Organisation vertraut. Außerdem verfüge ich über grundlegende Beratungskompetenzen durch Erfahrung und eigene Weiterbildung.

Sie haben Interesse daran, Ihren Kompetenzschatz an Nachwuchskräfte weiterzugeben und „Diamanten zu schleifen". Von der Personalentwicklungsabteilung handverlesen ausgesucht, übernehmen sie die Rolle des Ratgebers, Sparring-Partners und Förderers. In der Regel ist ein Treffen ca. alle drei bis sechs Wochen über ca. ein bis zwei Jahre sinnvoll.

Ziele von Mentoring
  • gute Einbindung des Führungsnachwuchses
  • Vernetzung über den eigenen Tätigkeitsbereich hinaus
  • Personqualifizierung, darüber hinaus Systemqualifizierung durch Vermittelung und Stabilisierung von Beratungskompetenz und hierarchieübergreifende Kompetenzvermittlung
  • Würdigung und Einbeziehung von Potenzialen erfahrener Führungskräfte

Begleitmaßnahmen Beratung der Personalentwicklung zur Implementierung von Mentoring
  • Internes Marketing
  • Auswahl und Matching der Mentoren und Menteés
  • Unterstützung und Begleitung der Mentoren durch Training, Coaching und/oder kollegiale Beratung

Training für die Mentoren In einem Zwei-Tages-Workshop können die angehenden Mentoren
  • ihr Beratungs- und Führungsverständnis reflektieren
  • ihre Rolle klären (Abgrenzung zu Führungskraft und Coach)
  • sich der eigenen Stärken bewusst werden und Feedback erhalten
  • mögliche Interventionen vertiefen (z.B. Fragen, aktives Zuhören, Spiegeln, Feedback, systemische Interventionen)
  • Beratungsgespräche üben

Weitere Unterstützungsmaßnahmen für Mentoren
  • Einzelcoaching bei Bedarf
  • Kollegiale Beratungsgruppen in unregelmäßigen Abständen



Diese Seite als PDF speichern
Zum anschauen brauchen Sie den Adobe Reader, den Sie bei dem nachstehenden Link kostenlos downloaden können